Pain & Fatigue: Palindromisches Konzept oder vectored Konsequenz

Das Studium der Assoziation von Schmerz und Erschöpfung ist auf den ersten Blick eine merkwürdig verwirrende Sache. Bei vielen Krankheiten können Schmerz und Erschöpfung gleichzeitig auftreten; oder ein Patient könnte eine Zeitverzögerung zwischen der Erfahrung von entweder erfahren: Eine Veränderung des Schmerzes könnte zu einer gleichzeitigen Veränderung der Menge an Müdigkeit führen, oder eine Veränderung des Schmerzes könnte eine Veränderung der Müdigkeit vorwegnehmen. Oder vielleicht kann eine Veränderung der Müdigkeit einer Veränderung des Schmerzes vorausgehen.

Man würde wahrscheinlich nicht viele Einwände gegen die Hypothese finden, dass Schmerz aufgrund der Energie, die durch anhaltende Schmerzunterdrückung verbraucht wird, und der Notwendigkeit, Schmerz zu versöhnen, zu Ermüdung führt. Müdigkeit kann jedoch genauso gut als Ursache von Schmerzen angenommen werden, da sie die Schmerzen weniger unterdrücken und bewältigen kann.

Andererseits sollten wir diese kleine Debatte vielleicht abbrechen: Es könnte sein, dass Veränderungen in Ermüdung und Schmerz zufällige Fluktuationen teilen und keinem Muster folgen – und sicher nicht einander.

Eine in der aktuellen Ausgabe von "Arthritis Care & Research" veröffentlichte Studie untersuchte den Verlauf von Schmerz und Müdigkeit bei einer Krankheit, der rheumatoiden Arthritis (RA), über einen Zeitraum von einem Jahr. Schmerz und Ermüdung wurden monatlich gemessen, und die Autoren folgerten, dass Schmerz und Erschöpfung synchrone Fluktuationen zeigten; die Beziehung zwischen den beiden Symptomen war nicht zeitlich. Es gab keine zeitliche Verzögerung.

Andere haben die Beziehung zwischen Schmerz und Erschöpfung untersucht, indem sie tägliche – nicht monatliche – Messungen verwendeten:

• Ein 1997 in "Arthritis Care & Research" veröffentlichter Artikel kam zu dem Schluss, dass bei RA-Patienten zwischen den Tagen keine Unterschiede in Bezug auf Schmerz und Ermüdung bestanden; und Schmerz- und Ermüdungsschwankungen konnten zu keinem Zeitpunkt durch die Stimmung eines Patienten erklärt werden.

• Eine Studie, die 2010 im "Journal of Pain" veröffentlicht wurde, zeigte jedoch, dass RA-Patienten, die Tage mit positiveren Ereignissen erlebten, weniger starke Ermüdungserscheinungen am Tag und höhere Müdigkeitsraten bei Frauen am nächsten Tag hatten; aber das wurde nicht für Männer beobachtet.

• Artikel in der Zeitschrift "Pain" im Jahr 2002 und der "Journal of Pain" im Jahr 2011 festgestellt, dass Fibromyalgie Patienten eine tägliche Variation in Schmerzen und Müdigkeit, die durch Stress und die Qualität des Schlafes vermittelt erschienen erlebt.

Die Frage, ob geschlechtsspezifische Unterschiede bei Müdigkeit und Schmerzen eine Rolle spielen, kann noch nicht entschieden werden, da es in der aktuellen Literatur keine Übereinstimmung gibt: Eine 2010 in den "Annals of Rheumatic Disease" veröffentlichte Studie fand jüngere Frauen mit Viele Rollen, die täglich im Leben gespielt werden, waren anfälliger für die negativen Folgen von Müdigkeit im Zusammenhang mit RA. Im Gegensatz dazu wurden in der letzten Studie, die oben diskutiert wurde, solche geschlechtsspezifischen Unterschiede nicht anerkannt.

Ungeachtet dessen, ob der Schmerz das Ei und die Müdigkeit des Huhns ist, werden diese beiden potenziell schwächenden Symptome, die bei einer Vielzahl von Krankheiten und chronischen Müdigkeits- und Schmerzsyndromen beobachtet werden, oft durch eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich psychologischer Faktoren, verschlechtert oder verbessert. Und Gesundheitsfachkräfte können nicht davon ausgehen, dass die Behandlung eines dieser beiden automatisch zur Verbesserung führt. Sowohl Schmerz als auch Müdigkeit müssen erkannt und behandelt werden, da keiner von uns auf der Annahme bestehen kann, dass die Besserung von einem zum Erlöschen führt

  • Die Freude der Angst - Warum Halloween?
  • 4 Möglichkeiten, wie dein inneres Kind dich auf das Erwachsenenalter vorbereitet
  • Die wahre Wahrheit über dein Gewicht und deine Gesundheit
  • Restposten: Sortieren nach dem Tod nach dem Tod
  • Sag etwas, ich gebe dich auf
  • Die Kunst des Verwaltens
  • Eines der besten Lebensmittel, um Hunger den ganzen Tag zu verwalten
  • Die besten Führer haben keine Angst, um Hilfe zu bitten
  • Warum ist die Integration von Arbeit und Leben so schwierig?
  • Der Lowdown auf beleidigende Chefs und der ungesunde Arbeitsplatz - Teil 1
  • Total Eheschließung
  • Hundenasen in den Nachrichten: Düfte reduzieren Stress in Tierheimen
  • Ihre geistige Gesundheit ist wichtiger als Ihre Noten
  • Menschen, Fähigkeiten, Einstellung und Geld: Die 4 Reiter des Stresses
  • Woher kommen "Ohrwürmer"?
  • Rechtliche Rechte von Studenten mit ADHS
  • Die nackte Wahrheit über die Langlebigkeit
  • Medienberichterstattung über die Therapieforschung für Haustiere wird oft falsch gehandhabt
  • Unvereinbarkeit am Arbeitsplatz
  • Fragen, die Sie sich im neuen Jahr stellen sollten
  • Eine seltsame Beziehung zwischen Vegetarismus und Depression
  • Ein Insider-Blick auf sexuelle Fantasien
  • 5 Schutztechniken für sensible Menschen
  • Strategische Leichtgläubigkeit Pt. 1: Reale und wahrgenommene Sicherheit durch bewusste Selbsttäuschung
  • 7 Möglichkeiten, Angst zu nutzen, um die Leistung zu verbessern
  • Der therapeutische Wert von Pferden
  • Spirituell und inspirierend, 'ein gewundenes Leben'.
  • "Gelernte Achtsamkeit": Authentische Integrität erreichen
  • Psych Write: Psychologie kann Sinn machen und Spaß beim Lesen sein!
  • Träume nicht groß
  • Wie man den BS vermeidet
  • TransAmerica: Bald in einer Schule in deiner Nähe
  • Bedeutet das Hören von Stimmen, dass ich verrückt werde?
  • Dads psychologisches Wohlbefinden beeinflusst die Entwicklung seiner Kinder
  • 5 Schritte, um jeden Kampf zu beenden
  • Drei Wege, um den täglichen Grind zu bekämpfen