Experte ärgern

Müssen Sie Krebs haben, um Krebs zu behandeln? Musst du ein Crack-Süchtiger sein, um wirklich die Jones und die Schmerzen zu bekommen? Musst du ein Künstler sein, um Kreativität wirklich zu verstehen? Diese Fragen reichen von rhetorisch bis hmmm, aber es ist schwierig.

Die Krebsfrage war die Frage der Philosophie für die medizinische Fakultät. Klingt rhetorisch und doof, aber es adressiert die Angst vor der eigentlichen Frage: "Wer bin ich, in meinem blöden weißen Kittel, um mit dieser kranken / sterbenden Person zu sprechen?" Schon früh suchen junge Ärzte nach einem Ort, einer Identität, ein Weg, um nützlich zu sein. Die Angst, dass Sie nur ein Kind mit einem Stethoskop, einer Flasche Pillen oder einem Messer in einem Meer von lauter Menschlichkeit sind, ist gültig, Sie sind.

Ich glaube, es gibt zwei Möglichkeiten für einen jungen Arzt, sein Spiel mit diesem überwältigenden Stress zu konfrontieren. Einer ist der Weg der Technik. Sei so gut und selbstsicher bei den Dingen, die du tun kannst, Diagnose, Operation, Pharmakologie, dass du wirklich glaubst, dass du das verursachende Element bist, der Schiedsrichter der Veränderung. Zwei ist der Weg der Empathie. Hören und fühlen Sie die Gefühle Ihrer Patienten und Ihre eigenen in dem Maße, wie die Details von Symptomen, Jobs, Leben, Beziehungen im Gegensatz dazu verblassen. Zugegeben, der zweite Weg wird keine Wunde verhauen, aber sie ist genauso wichtig oder wichtiger als die erste.

Je mehr Patienten jeden Tag durch mein Büro kommen, typischerweise für 45 Minuten Therapie, plus / minus Pharmakologie, Sitzungen, desto mehr schiebe ich mich in den Pfad der Empathie. Muss ich ein Künstler sein, um zu verstehen, warum sich ein Maler / Patient von mir blockiert, gefangen, ängstlich, wütend fühlt? Vielleicht helfen einige Details über die New Yorker Kunstszene. Meine eigenen Konstrukte und Gefühle der Kreativität, ungeübte, schlampige Zeichnungen oder eine Puppe, die ich für meine Tochter mache, zu helfen, hilft definitiv. Aber meistens geht es um Zuhören, um den Fluss und ruckartige Anomalien, Inkonsistenzen in der Erzählung einer Person zu hören und zu fühlen, was sie dazu bringen könnte, sich zu fühlen.

Technik, Disziplin, Virtuosität sind unglaubliche Dinge. In drei Jahren chirurgischer Ausbildung, bevor ich Psychiater wurde, konnte ich diese Fähigkeiten kaum verstehen, aber ich bewunderte sie auf jeden Fall. Seltsam oder vielleicht nicht so seltsam wie im Herzen der ältesten Philosophien und Religionen, finde ich, dass das Loslassen von etwas von dem Bedürfnis nach Disziplin und "Expertise" unglaublich befreiend und menschlich ist.

Wir sehen die "Experten" im Fernsehen. Sie geben die Fakten, die Kriterien und ihre Bewertung an. Aber bekommen sie es immer wirklich? Und wenn sie es verstehen, warum können sie mir nicht das Gefühl geben, dass sie es bekommen? Der Fernseher bittet um definitive Antworten und Soundbits. Amerika will konkrete, definitive Antworten, keine verwirrenden Wendungen. Und der Status des Experten als Experte hängt davon ab, dass er eine knifflige Antwort gibt, die nur ein paar wenige Experten geben können. Dies sind alles gültige Erklärungen für Experten, die keine Verbindung herstellen können. Immer noch fühle ich mich abgezockt, leer. Ich denke, ich könnte ein Experte sein. Aber es macht viel mehr Spaß zuzuhören, zu reden, zu spielen. GD

Related of "Experte ärgern"